Gut kombiniert - Klimaschutz und Anpassung

Klimaschutz ist ein gesellschaftspolitisches Thema, denn das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) macht aufgrund seiner Untersuchungen den Mensch als Hauptverursacher des Klimawandels durch den Ausstoss anthropogener Treibhausgase verantwortlich. Die Politik ist sich der Verantwortung bewusst und setzt heute auf die Doppelstrategie Klimaschutz und Anpassung. Dabei werden Massnahmen zur Minderung klimaschädlicher Treibhausgase (Klimaschutz) vorangetrieben und zugleich Anpassungsmassnahmen für nicht mehr abwendbare Folgen des Klimawandels eingeführt. 

Aber nicht nur die Politik ist gefordert – jeder Einzelne kann mit seinem Handeln zum Klimaschutz beitragen und in seinem Umfeld achtsam Veränderungen wahrnehmen und darauf reagieren.

Jugendliche rufen zu mehr Klimaschutz auf

Ausschnitt aus der Rekord-Postkarte auf dem Aletschgletscher (Nov. 2018)
Quelle: Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA

Mit 125'000 einzelnen Postkarten mit Botschaften von Kindern und Jugendlichen aus 35 Ländern stellte die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA kürzlich auf dem Jungfraujoch eine Postkarte in Weltrekordformat zusammen.

Doch der Rekord ist nur das Zückerchen. Es geht um die Klimaerwärmung und ihre bedrohlichen Auswirkungen. Auf den Karten zeigen Jugendliche, was sie gegen den Klimawandel machen. Die Karten drücken aber auch die unmissverständliche Botschaft aus, dass die einzelnen Staaten ihre Verantwortung endlich wahrnehmen müssen.

Drohnenaufnahmen (Aargauerzeitung vom 16.11.2018)

Bildergalerie (Quelle: Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA)